Traumzinsen locken zum Kauf einer Immobilie. Doch Achtung!

Auch in diesem Jahr wird günstiges Baugeld angeboten und führt viele Bürger in Versuchung, den Traum von den eigenen vier Wänden wahr werden zu lassen.

Banken locken mit scheinbar einfachen Rechnungen, wie z.B. für 100.000,00 € Kreditsumme müssen weniger als 300,00 € Rate aufgebracht werden. Und dies bei 1% Tilgung und nur über 10 Jahre. Da errechnen sich viele Mieter, dass die noch in den nächsten Jahren auf Sie zukommenden Mietkosten dies um ein Vielfaches übersteigen.

Doch genau solche Rechnungen und niedrige Zinsen lassen Bauherren schnell in die Schuldenfalle tappen. Aufgrund der verlockenden Zinsen werden leichtfertig Finanzierungen unterschrieben und dabei schwere Fehler begangen. Diese kosten den Käufer im Nachhinein viel Geld.

So werden Kredite aufgrund der sehr niedrigen Tilgung über eine sehr lange Laufzeit bezahlt. Die Bezahlung zögert sich ins Unendliche hinaus. Bei einer Tilgung von einem Prozent und einer 10-jähringen Zinsbindung wären erst etwa 10% der Finanzierung getilgt. Hier würde der Immobilienkäufer noch auf gut 90% der Schulden sitzen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK