Malta startet PV-Förderprogramm in Höhe von 21 Mio. Euro

Medienauskünften zur Folge startet die Regierung Maltas in Kürze ein neues Förderprogramm für Photovoltaik-Anlagen in Höhe von 21 Mio. Euro. Das Programm wird über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert und unterstützt ein Einspeisetarifsystem, das PV-Strom mit 0,22 Euro pro erzeugter Kilowattstunde vergütet. Wie das Newsportal Malta Today am 02. Mai berichtete, wird der Einspeisetarif für eine Dauer von sechs Jahren nach Inbetriebnahme der PV-Anlage gewährt. Das Förd ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK