Sie müssen Mandanten nicht immer verstehen – aber Verständnis haben

Viele von uns kennen das wahrscheinlich. Ein Mandant und eine Mandantin kommt in die Kanzlei und erzählt Ihre oder Seine Geschichte mit der Biite um Hilfe. Nicht immer können wir dabei verstehen, warum die Personen, die zu uns kommen so handeln, wie sie handeln. Manchmal denken wir dabei möglicherweise, dass doch der gesunde Menschenverstand eigentlich schon etwas anderes gebieten würde.

Wir müssen nicht verstehen, warum die Mandanten etwas gemacht haben (außer natürlich, wenn es für die rechtliche Bewertung erforderlich ist). Wir müssen auch nicht für alles Verständnis haben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK