Nebenklage – Amateure

Nun hat er endlich angefangen, der Prozess gegen Frau Zschäpe und andere. Und schon am ersten Prozesstag outen sich sich die, die von den Pflichten eines Verteidigers nicht nur keine Ahnung haben sondern ins Gegenteil verkehren. Das wird sicher im Laufe der Jahre des Prozesses noch peinlicher werden und dem deutschen Strafprozess ganz sicher nicht gut tun.

Einer der Nebenklagevertreter, Reinhard Schön aus Köln, warf den Zschäpe-Anwälten darauf vor, den Beginn des Prozesses zu verschleppen und so die „Qualen der Opfer zu verlängern". Das sei angesichts der schlimmsten faschistischen Verbrechen der Nachkriegsgeschichte ungehörig. Zschäpes Anwälte wiesen das zurück. Ihre Mandantin sei mit der „maximalen Anklage" konfrontiert ...

Zum vollständigen Artikel

Westernhagen -Krieg



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK