Kleiderschaden

Im Rahmen von Verkehrsunfällen kommt es gelegentlich dazu, daß auch die Bekleidung der Beteiligten Schaden nimmt. Zumeist läßt sich insoweit recht unproblematisch eine Regulierung bewirken. Der Schadensumfang sollte allerdings regelmäßig durch Lichtbilder belegt werden.

In einer solchen Angelegenheit vertrat ich nun in einem Klageverfahren die Seite der Beklagten. Durch den Kläger wurde der “Kleiderschaden”, den er neben anderen Schadenspositionen geltend machte, in nicht unerheblicher Höhe beziffert. Die Vorlage von Lichtbildern hatte er verweigert und den Schaden trotz einer entsprechenden Aufforderung auch nicht beschrieben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK