Anti-Diät-Tag – Pure Life?

Es gibt Tage, die sind allein aufgrund ihrer Existenz und dass überhaupt irgendein einziger Mensch glaubt, sie müsste es geben, schon eigentlich sooooooo pervers in ihrer Absurdität, dass jedes weitere Wort ebenso überflüssig sein sollte, wie sie selbst.

Ich bin ein Ketzer. Ich mache grundsätzlich keine Diäten. Aber wenn ein Anti-Diät-Tag ist, kitzelt es mich, allein deswegen heute zu fasten. Fast. Aber nur fast. Aus reiner Rebellion. Stattdessen geniesse ich es lieber, mit Augen-Maß zu geniessen, was Augen- und Gaumentratzerl an Versuchung bieten. Und …………..psssssssssssssst……..machen Sie doch einfach mit. Und morgen weiter mit der Methode. Das Leben ist einfach viel zu kurz, um sich irgendwelche Diäten und Diät-Tage vorschreiben zu lassen. Und noch perverser: Auch noch Anti-Diät-Tage zelebrieren zu sollen.

Anstatt Pure Life zu geniessen.

Perverser ist eigentlich nur noch, dass jemand meint, Trinkwasser sei kein Menschenrecht. Und er oder irgendwer dürfe das für sich oder sein Unternehmen privatisieren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK