Neuer BGH-Richter im 1. Senat

Der Bundespräsident hat Vorsitzenden Richter am Landgericht Prof. Dr. Andreas Mosbacher zum Richter am Bundesgerichtshof ernannt.

Richter am Bundesgerichtshof Prof. Dr. Mosbacher ist 46 Jahre alt. Nach Ablegung seiner juristischen Staatsprüfungen trat er 1998 in den Justizdienst des Bundeslandes Berlin ein. Er war als Proberichter beim Amtsgericht Charlottenburg, bei der Staatsanwaltschaft und beim Landgericht Berlin eingesetzt, bevor er im Jahr 2001 zum Richter am Landgericht Berlin ernannt wurde. Nach Tätigkeiten als Beisitzer in Zivil- und Strafkammern wurde er von 2004 bis 2006 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Bundesgerichtshof abgeordnet. Danach kehrte er zum Landgericht Berlin zurück und übernahm dort die kommissarische Leitung einer allgemeinen Strafkammer und später einer Wirtschaftsstrafkammer. Im Oktober 2007 wurde er zum Vorsitzenden Richter am Landgericht befördert und hat seitdem verschiedene Strafkammern geleitet.

Das Präsidium des Bundesgerichtshofs hat Herrn Prof. Dr. Mosbacher dem 1. Strafsenat zugewiesen, der u. a. für Steuerstrafsachen zuständig ist.

Quelle: PM BGH 2.5 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK