Eigenlob stimmt?

Es ist bekanntlich so eine Sache mit selbstreferentiellen Blogbeiträgen. Zu groß ist die Eigenlobgefahr. Dennoch: Die Kür unseres Blogs zu einem der zehn besten Jurablogs der Republik nach einer „alles andere als repräsentativen Umfrage“ in Johannes Zöttls Kartellblog wollen wir nicht unkommentiert lassen. Bevor wir nun wieder unser offiziell-inoffizielles Siegeslied anstimmen, nehmen wir das Ereignis zum Anlass für eine Kurzbilanz:

Bevor der CMS-Blog online ging, ist auch bei uns viel über das Für und Wider eines Kanzleiblogs diskutiert worden (dazu ist hier wirklich ALLES gesagt). Der Start unseres Blogs fiel mit der Bestandsaufnahme von Henning Krieg zur Großkanzlei-Bloglandschaft vor gut zweieinhalb Jahren zusammen. Diese fiel – angesichts der längst etablierten Lawblogs der Republik – eher ernüchternd aus ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK