“Bericht über die Funktionsweise des CPV-Systems”

So könnte die deutsche Übersetzung des „Final report of the functioning of CPV-Codes/System” lauten, den das Beratungsunternehmen RAMBOLL Management und der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) Ende 2012 der EU-Kommission vorgelegt haben. Die Kommission hat diesen Bericht erstaunlich schnell der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Nachfolgend werden die wesentlichen Ergebnisse vorgestellt, die der Projektleiter der Studie, Robert Kröber, auch im Rahmen der letzten Sitzung der Regionalgruppe Berlin-Brandenburg des Deutschen Vergabenetzwerks (DVNW) erläuterte.

Umfang der Studie

Die Studie umfasst rund 130 Seiten nebst 30 Seiten Anhang. Untersucht wurden 496.000 Veröffentlichungen in TED aus den Jahren 2009 bis 2011 (die Gesamtzahl der Veröffentlichungen in diesem Zeitraum betrug 1.166475). Daneben wurden 25 Experten-Interviews sowie eine Online-Befragung durchgeführt, an der sich 12.000 Nutzer beteiligten. Zum Nachweis fehlerhafter CPV-Kodierungen wurden 450 Dokumente im Detail analysiert. Eine Analyse der – der spärlich vorhandenen – Fachliteratur rundete das ganze ab.

Ergebnisse

Die Studie liegt lediglich in englischer Sprache vor und wird soweit bekannt nicht ins Deutsche übersetzt werden. Die Management Summary macht folgende Aussagen:

Vorschläge für die existierende CPV

1. Die CPV als mehrsprachiges Klassifikationssystem sollte beibehalten werden. Sie sollte jedoch verbessert werden.

2. Der Detaillierungsgrad der CPV mit fast 9500 Kodes sollte reduziert werden. Das ergänzende Vokabular sollte vollständig entfallen, da es nicht genutzt wird.

3. Alle Elemente der CPV sollten überprüft werden. Die selten genutzten Kodierungen sollten entfallen und, soweit Probleme mit der Struktur der CPV bestehen, diese überarbeitet werden.

4. Für Bau-Ausschreibungen sollte die Struktur der CPV komplett überarbeitet werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK