Mitwirkung des Schuldners bei der Schuldenregulierung

Es ist nie sehr angenehm für verschuldete Menschen, wenn sie sich mit ihren Problemen an eine Schuldnerberatung wenden müssen. Meist fällt der Schritt sogar persönlich so schwer, dass viel wertvolle Zeit vergeht und die finanzielle Situation sich nur noch verschärft.

Daher ist es wichtig zu wissen, dass ein guter Berater seine Arbeit immer ohne persönliche Wertungen oder gar Vorwürfe gegenüber dem Hilfe suchenden Schuldner aufnimmt, auch wenn man bei TV-Schuldnerberatern manchmal einen anderen Eindruck bekommen könnte.

Andererseits entstehen für die Berater immer wieder Verzögerungen und Schwierigkeiten bei der zügigen Bearbeitung, weil die Schuldner die Ordnung und den Überblick über ihre Finanzen verloren haben. Nicht selten wandern Rechnungen, Zahlungserinnerungen oder gar Mahnbescheide ungeöffnet in die Schublade, weil der Schuldner sich einfach überfordert fühlt.

Viele Schuldner wissen z.B. gar nicht mehr genau, wieviel Schulden sie genau bei wem haben. Wir halten daher viele Checklisten und Übersichtsbögen als Hilfestellung für unsere Mandanten bereit, die die Erfassung der persönlichen Schuldensituation erleichtern, sowohl bei den Einnahmen als auch bei den Ausgaben. Von besonderer Bedeutung ist dabei, dass die Angaben vollständig erfasst werden.

Viele Verzögerungen und Probleme entstehen z.B., wenn Mandanten auch nur einen einzigen Gläubiger übersehen oder vergessen haben, während die Verhandlungen von unserer Seite schon angelaufen sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK