Ausschluss von möglichen Drittbeteiligten

NICHT Kichern. Wirklich nicht.Aber bissi kurz stutzen muss man, darf man dann manchmal bei Pressemeldungen doch. Wie bei der folgenden aus der SZ, in der es heisst:

“Wie die Polizei mitteilte, fanden Beamte die Leichen der 67-Jährigen und des 64 Jahre alten Mannes am Montag in deren Wohnung. Die leblosen Körper wiesen Schussverletzungen auf. Einer der beiden hat den anderen wohl mit einem Gewehr erschossen und sich dann selbst das Leben genommen. Die Beteiligung eines Dritten schlossen die Ermittler aus ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK