Ein Referendar mit Mut

Seit vielen Jahren ist es so, dass Referendaren als Sitzungsvertreter der Staatsanwaltschaft untersagt ist, ohne Rücksprache mit dem Ausbilder oder dem Eildienst Freisprüche zu beantragen, Einstellungen zuzustimmen und andere prozessfördernde Maßnahmen zu ergreifen.

Das führt dann oft dazu, dass ewig lange versucht wird, in der Behörde anzurufen, wobei man sich wundert, wie oft es passiert, das ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK