Wenn der Mandant betrunken zur Hauptverhandlung erscheint

Gut, das ist sicherlich schon vielen Anwälten passiert. Mir auch vor einigen Jahren. Allerdings hatte ich den Mandanten wegen einer Trunkenheitsfahrt zu verteidigen! Und dann kommt er alkoholisiert zur Hauptverhandlung. Eine Freude für den Verteidiger.

Nach der Vernehmung zur Person bat mich der Amtsrichter zu einem Rechtsgespräch in sein Beratungszimmer. Mein Mandant sei in seinen Augen aufgrund seines derzeitigen Zustands nicht verhandlungsfähig. Er werde die Hauptverhandlung abbrechen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK