7 Gründe warum Sie zum Schuldenberater gehen sollten

Wenn Sie diesen Beitrag aufgerufen haben, sind Sie möglicherweise noch unschlüssig, ob Sie tatsächlich den Gang zum Schuldenberater antreten wollen. In vielen Fällen ist es die Scham, die Schuldner davon abhält, sich einem Schuldenberater anzuvertrauen. Bei einem professionellen Schuldenberater ist diese Befürchtung allerdings unbegründet. Mehr hierzu in dem Beitrag “Schulden und Scham – Wie Angst eine effektive Schuldenbereinigung blockiert”

Das sind die sieben am häufigsten genannten Gründe eine Schuldenberater aufzusuchen: Last von der Seele reden

Sie können sich Ihre Last von der Seele reden, ohne Vorhalte befürchtet oder „gut gemeinte Ratschläge“ anhören zu müssen. Schulden sind kein Thema, über das man sich gerne mit Freunden oder der Verwandtschaft unterhält. In der heutigen Leistungsgesellschaft wird oft Verschulden mit Versagen gleichgestellt. Ein professioneller Schuldenberater weiß, dass der Auslöser der Verschuldung meist in Form von Arbeitslosigkeit, Ehescheidung, Krankheit,etc. von außen kommt.

Druck der Gläubiger abgeben

Als Schuldner stehen sie ständig unter Druck, wenn Mahnungen, Vollstreckungsandrohungen, Mahnbescheide, Inkassobriefe, Aufforderung zur Abgabe der Vermögensauskunft in Ihrem Briefkasten landen oder die Inkassofirmen gar persönlich bei Ihnen anrufen. Der Schuldenberater erledigt den Schriftverkehr mit den Gläubigern, so dass Sie in der Regel keine Briefe der Gläubiger mehr von den Gläubigern erhalten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK