Reiserecht: Verspätung gleich Annulierung?

Die Reisezeit naht mit großen Schritten. Was, wenn der Flieger Verspätung hat? Die Reiseverordnung 261/2004 ist dabei noch jedem bekannt, sie wird ja auch im Rahmen der Informationspflichten durch die Fluggesellschaften zitiert. Einen Ausgleichsanspruch gibt es danach nach Art. 7 nur bei Annulierungen

Ausgleichsanspruch (1) Wird auf diesen Artikel Bezug genommen, so erhalten die Fluggäste Ausgleichszahlungen in folgender Höhe: a) 250 EUR bei allen Flügen über eine Entfernung von 1 500 km oder weniger, b) 400 EUR bei allen innergemeinschaftlichen Flügen über eine Entfernung von mehr als 1 500 km und bei allen anderen Flügen über eine Entfernung zwischen 1 500 km und 3 500 km, c) 600 EUR bei allen nicht unter Buchstabe a) oder b) fallenden Flügen.

denn Art. 5 (Annulierung) verweist hierauf, Art. 6 (Verspätung) aber nicht.

Mit der Entscheidung C-402/07 weist der europäische Gerichtshof aber darauf hin, dass Art. 7 der Verordnung auch auf Verspätungen anzuwenden ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK