Der bedauernswerte Einzelfall

Kaum hat die Kanzlerin sich über ihren Pressesprecher enttäuscht über Uli Hoeneß gezeigt, lässt sich jetzt auch die der Finanzminister vernehmen. In einer Aktuellen Stunde im Bundestag meinte er, es handele sich um einen "bedauernswerten Einzelfall". Da ist er wieder, der Einzelfall. Beliebt überall dort und dann, wenn es zu verschleiern gilt, dass da, wo er herkommt, noch mehr von der gleichen Art sein könnten. Erwähnt in der unausgesprochenen Hoffnung, der Rezipient werde nicht zu allzu lange über den Sinn der Aussage nachdenken, sondern mit dem Wort "Einzelfall" assozieren, dass es keine weiteren vergleichbaren Fälle gäbe ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK