Spekulieren um Uli

Haftbefehl gegen Uli Hoeneß! Und trotzdem hat er beim Spiel gegen Barcelona auf der Tribüne gesessen und gejubelt! Inwieweit das eine mit dem anderen etwas zu tun hat, möge jeder selbst entscheiden. Schließlich stammt der Haftbefehl ja schon aus dem März. Sagt man. Zu wissen scheint man selbst das nicht; fast alles, was dieser Tage berichtet wird, scheinen reine Spekulationen der Presse zu sein. Weil es Spaß macht, spekulieren wir mal mit. Dabei gehen wir von folgenden Voraussetzungen aus: Uli Hoeneß hat - angeblich im Februar - eine Selbstanzeige bei den Finanzbehörden erstattet. Das soll er dem Focus schriftlich bestätigt haben, scheint also wahr zu sein. Uli Hoeneß ist im März für kurze Zeit festgenommen worden; sein Haus wurde durchsucht. Dann müsste es wohl einen Haftbefehl bzw. einen Durchsuchungsbeschluss geben. Aber warum? Aufgrund einer Selbstanzeige einen Haftbefehl zu beantragen, ist eher ungewöhnlich, schließlich lässt die wirksame Selbstanzeige ja gerade die Strafbarkeit entfallen. Vielleicht war die Selbstanzeige also nicht wirksam. Da gibt es zwei Möglichkeiten: entweder sie war nicht vollständig oder sie war zu spät. So richtig wahrscheinlich ist das aber beides nicht, zumindest nicht, dass man das jetzt schon sicher beurteilen könnte ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK