Qualifiziertes Zeugnis- Was muss/sollte enthalten sein

Jedes qualifizierte Arbeitszeugnis sollte einem Grundaufbau folgen und nachstehende Inhalte aufweisen:

1. Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Eintrittsdatum, Tätigkeiten/Art der Beschäftigung

2. Unternehmensbeschreibung,

Möglichst mit Bezug auf Tätigkeit Arbeitnehmer

3. Tätigkeitsbeschreibung,

aktivisch z.B. Zu seinen/ihren Aufgaben gehörten folgende Tätigkeitsschwerpunkte, in dieser Tätigkeit übernahm sie/er folgende Aufgaben:

4. Leistungsbeschreibung:

4.1. Arbeitsbefähigung: Können und Wissen:

Fachwissen, Weiter-Fortbildung

4.2. Auffassungsgabe, Denk- und Urteilsvermögen

z.B. Souveränität, Flexibilität

4.3. Ausdauer und Belastbarkeit

4.4. Leistungsbereitschaft (Wollen)

z.B. Arbeitsmoral, zusätzliche Aufgaben, Mehrarbeit, Engagement, Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft

4.5. Arbeitsweise, Zuverlässigkeit

z.B. gewissenhaft, effizient, zügig, routiniert, selbstständig, strukturiert

4.6. Arbeitserfolg, Arbeitsergebnisse

4.7. Bei Führungskräften zusätzlich

- Anzahl der geführten Mitarbeiter, Führungsstil, Motivation der Mitarbeiter, Delegation etc.

- strategisches/unternehmerisches Denken, Entscheidungsfähigkeit, Initiative, Durchsetzungs-vermögen, rhetorische Fähigkeiten, Kommunikationsstärke, Verhandlungsgeschick, soziale Kompetenz

5 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK