Neues aus der Hauptstadt: “Hü oder hott”

Liebe Leser, man könnte an Stan Laurel und Oliver Hardy denken, wenn man den Bundesministern Altmaier und Rösler bei ihrer Arbeit so zusieht: Während der eine einen flammenden Brief an das EU-Parlament schreibt, um den Emissionshandel zu retten, freut sich der andere über die Ablehnung des Kommissionsvorschlags im EP für die er „lange gekämpft habe“. Fürchtet der eine die Folgen von „Fracking“ für Umwelt und Gesellschaft, sieht der andere Chancen für Wirtschaft und Wachstum. Angesichts des breiten Spektrums der in der Regierung vertretenen Meinungen könnten sich die Wähler sicher sein, dass bei einer Fortsetzung der Koalition im September ihre Meinung auf jeden Fall vertreten wäre, es ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK