Entschuldung auf Beratungshilfeschein ?

Wenn Sie Glauben, ein Anwalt sei immer teuer, dann wissen Sie wahrscheinlich nicht, dass viele Anwälte auf der Grundlage von Beratungshilfe tätig werden.

Die Beratungshilfe ist mit der Prozesskostenhilfe vergleichbar und wird aus der Staatskasse bezahlt. Die Gebühren sind in der Regel deutlich niedriger, als die Gebühren die üblicherweise von den Anwälten geltend gemacht werden. Viele Anwälte sind daher nicht bereit auf der Grundlage eines Beratungshilfescheins tätig zu werden oder weisen erst gar nicht auf diese Möglichkeit hin.

So beantragen Sie Beratungshilfe

Zuständig für die Bewilligung der Beratungshilfe ist die Rechtsantragstelle des Amtsgerichts an Ihrem Wohnsitz.

Benötigt und verlangt werden in der Regel folgende Unterlagen:

Einkommensnachweise Kontoauszug mindestens einen Monat (nicht bei Bezug von Sozialleistungen erforderlich) Schreiben der Gläubiger Belege für regelmäßige Ausgaben (zum Beispiel Mietvertrag)

Ob Sie Beratungshilfe erhalten, hängt nicht von der Höhe Ihrer Schulden, sondern alleine von der Höhe des Einkommens ab. Es gibt viele Programme, die berechnen, ob Sie die Voraussetzungen für die Beratungshilfe erfüllen. Nachfolgend finden Sie den Link zum kostenlosen Programm Pkh-fix:

Pkh-fix (externer Link)

Typische Probleme bei der Antragstellung

Es kann eine Herausforderung sein, einen Beratungshilfeschein zu beantragen. Grundsätzlich kann die Beratungshilfe schriftlich oder durch Vorsprache in der Rechtsantragstelle beantragt werden. Für die schriftliche Beantragung verwenden Sie am besten den Vordruck, der jedenfalls für das Bundesland Bayern gilt: Antragsformular (externer Link)

Rechnen Sie mit Nachfragen und damit, dass weitere Unterlagen angefordert werden. Sollten Sie in München zur Rechtsantragstelle gehen wollen, berücksichtigen Sie die Öffnungszeiten (immer nur Vormittags). Es empfiehlt sich, möglichst früh zu erscheinen, um lange Wartezeiten zu vermeiden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK