Rezension Zivilrecht: Schuldrecht Allgemeiner Teil

Looschelders, Schuldrecht Allgemeiner Teil, 10. Auflage, Vahlen 2012 Von stud. iur. Natalie-Cäcilie Plate, Rostock Ohne gute Kenntnisse des allgemeinen Schuldrechts kommt man nicht sehr weit, begegnen einem doch immer wieder Probleme aus dem Schuldrecht. Die aktuelle Ausgabe des Lehrbuchs Schuldrecht Allgemeiner Teil von Looschelders ist eine wahre Bereicherung. Auf gut 450 Seiten werden alle wichtigen Fragen und Probleme des allgemeinen Schuldrechts behandelt und vor allem auch beigebracht, was ja nicht immer Hand in Hand geht. Auf den ersten Blick fällt vor allem die optische Gestaltung des Buches auf, die größere Schriftart tut nicht nur den Augen gut, sie erleichtert auch ungemein die Arbeit mit dem Buch an sich. Besonders Wichtiges ist farblich abgesetzt und auch die Beispielfälle sind gesondert markiert. Auch sprachlich überzeugt das Lehrbuch durch seine gut verständlichen und ausführlichen Erläuterungen des Rechtsgebiets. Ein kleines Manko könnten die fehlenden Schemata darstellen, die nicht wie bei den meisten neueren Lehrbüchern, mitgeliefert worden sind. Aber durch die übersichtliche und klare Gliederung der Themen kann man sich diese ganz leicht selber erarbeiten, außerdem kann man ja durch die eigene Erstellung eines Prüfungsschemas gleich für den Klausuraufbau lernen. Standardmäßig gibt es auch bei Looschelders die üblichen Hinweise auf weitere Literatur zum Thema und für die Vertiefung. Nicht standardmäßig sind die Hinweise auf die Rechtsvergleichung ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK