Werbung mit Slogan "ohne Kristallzucker" ist irreführend, wenn Getränk mit "Traubensüße" gesüßt wird

Das Verwaltungsgericht Lüneburg, Urteil vom 28.02.2013, Az.: 6 A 62/11 hat entschieden, dass es eine irreführende Werbung darstellt, wenn sic h auf einem Getränk der Slogan "ohne Kristallzucker" befindet, wenn das Getränk stattdessen mit "Traubensüße" gesüßt wird, also Fruchtzucker und Traubenzucker enthält.

Der Hersteller versuchte sich mit der Argumentation zu rechtfertigen, dass es sich bei der Angabe "ohne Kristallzuckerzusatz" um eine bloße Beschaffenheitsangabe handele und auf dem Etikett weder behauptet werde, dass die Limonade zuckerarm oder zuckerfrei sei, noch behauptet werde, dass das Getränk überhaupt nicht gesüßt worden sei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK