LG Frankfurt a.M.: Wer unter einem Button eine “Hotelbuchung” anbietet, darf unter diesem nicht auf ein allgemeines Hotelbuchungsportal verlinken

LG Frankfurt a.M., Urteil vom 20.02.2013, Az. 3-08 O 197/12 - nicht rechtskräftig § 3 UWG; § 5 Abs. 1 Nr. 1 UWG

Das LG Frankfurt a.M. hat entschieden, dass eine Verlinkung auf ein Hotelbuchungsportal mittels Buttons mit der Bezeichnung “Online buchen” oder “Hotelbuchung” irreführend ist. Der Verbraucher erwarte eine direkte Möglichkeit zur Buchung bei einem Hotelbetreiber. Auf den beanstandeten Internetseiten ko ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK