“Dann bin ich eben krank”

Die Zeugin war gegenüber der Polizei mit meinem Mandanten hart ins Gericht gegangen und hatte in schillernden Farben geschildert, in welchem Umfang mein Mandant sich angeblich strafbar gemacht hatte. Gegen meinen Mandanten war daraufhin Anklage erhoben worden.

Ich hatte mir den Tatort, einen Hausflur, selbst besehen und hiervon Lichtbilder gefertigt, welche ich der Zeugin im Termin vorhalten wollte. Ich bezweifelte, daß die Zeugin von ihrem Standort das Tatgeschehen überhaupt hatte wahrnehmen können ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK