Nomos Gesetze: Landesrecht

Die Kenntnis des jeweiligen Landesrechts ist für das juristische Studium unabdingbar. Meist werden die Studierenden im vierten Semester mit den landesrechtlichen Vorschriften der Polizei- und Baugesetze, darüber hinaus auch mit der Landesverfassung sowie dem Umweltrecht in Berührung kommen. Dann ist es an der Zeit, geeignete Gesetzestexte für das jeweilige Bundesland zu kaufen. Der Nomos Verlag bietet landesrechtliche Gesetzestexte für jedes Bundesland an, die aufgrund ihrer regelmäßigen Überarbeitung auch Aktualität garantieren. Halten die Textsammlungen jedoch auch sonst, was sie versprechen? Das wichtigste Kriterium neben der Aktualität dürfte die richtige systematische Auswahl der wichtigsten Gesetze und Verordnungen sein, die Studierende aber auch Rechtsreferendare regelmäßig benötigen. Stellvertretend für alle landesspezifischen Textsammlungen haben wir uns die aus Hamburg und Schleswig-Holstein näher angesehen. Grundsätzlich ist die getroffene Auswahl der Landesgesetze und -verordnungen überaus gut gelungen, lediglich das Hamburger Hundegesetze und das Gefahrhundegesetz Schleswig-Holstein wurden nicht abgedruckt, obwohl derartige Fälle in Klausur und Verwaltungspraxis immer bedeutsamer werden. Die Texte sind im Buch thematisch angeordnet: beginnend mit der Landesverfassung und den allgemeinen Landesverwaltungsgesetzen. Die Sammlungen verfügen zudem jeweils über ein ausführliches Sachregister und eine Schnellübersicht aller abgedruckten Gesetze auf der Rückseite, was sich als überaus praktisch erweist. Das Schriftbild der Gesetzessammlungen ist zweckmäßig klein gehalten - optisch minimal kleiner als im Sartorius ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK