97 Prozent aller Bauträgerverträge sind mangelhaft – Lücke im Verbraucherschutz

97 Prozent aller Verträge, die private Bauherren mit Generalunternehmern oder Bauträgern abschließen, haben Mängel. Dies ist das Ergebnis einer am 20.11.2012 veröffentlichten Studie des Verbands Privater Bauherren (VPB). Die Mängel betreffen insbesondere die fehlende Kostensicherheit, also den vom Bauträger versprochenen Leistungsumfang, das Fehlen verbindlicher Fertigstellungstermine und fehlende Sanktionen bei Terminüberschreitungen.

Das bedeutet für den Kauf vom Bauträger: Kaufinteressenten müssen sich vor Abschluss des Bauträgervertrages von einem ne ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK