Contergangeschädigte: Viel Geld ist nicht genug und Demokratie ist nicht nur ein Wort

Am 15. April tagt morgens der Familienausschuss in nicht-öffentlicher Sitzung. Thema: Die Verteilung der 120 Millionen EUR jährlich, die künftig den Contergangeschädigten zur Verfügung stehen sollen. Geldquelle: Der Staat. Bislang hält sich vornehm zurück: Die Firma Grünenthal, die den schönen Wahlspruch hat “Schmerz ist unsere Kernkompetenz” und der es auch sonst zumindest wirtschaftlich deutlich besser geht, als den Contergangeschädigten. Ich habe gerade meine Stellungnahme fertig geschrieben und kritisiert, dass gerade die besonders schwer geschädigten Betroffenen auch künftig nicht genug Gelder haben werden, ihre Versorgung zufriedenstellend sicherstellen zu können: Pflege und persönl ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK