Weltgesundheitstag: „Kontrolliert Euren Blutdruck“ – Prävention im Fokus

Jährlich am 7. April macht die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit dem Weltgesundheitstag auf ein gesundheitlich relevantes Thema aufmerksam. Mit dem diesjährigen Motto „Kontrolliert Euren Blutdruck“ soll – dies ist in der Aufforderung impliziert – zugleich auch das Thema Prävention in den Vordergrund gestellt werden, nicht erst die Behandlung bei bereits aufgetretenen Folgen und Erkrankung.

Erhöhter Blutdruck (Hypertonie) kann zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Niereninsuffizienz führen.

Nach aktuellen Zahlen der WHO leidet etwa jeder Dritte weltweit an Bluthochdruck, weltweit sind jährlich rund 9,4 Millionen Todesfälle darauf zurückzuführen.

Die Krankheit gehört zu den wichtigsten Risikofaktoren für schwerwiegende Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie beispielsweise Herzinfarkte oder Schlaganfälle.

Dabei ist ein erhöhter Blutdruck vermeidbar, denn die größten Risikofaktoren begründen sich auf einen Lebensweise, die Bluthochdruck begünstigt:

Übergewicht, hoher Kochsalz-, Tabak- und Alkoholkonsum, Bewegungsmangel und Stress.

Diese Faktoren sind beeinflussbar, mit Präventionsmaßnahmen das Gesundheitsrisiko somit senkbar.

Diesem Ziel dient u.a. auch der Entwurf für das Gesetz zur Förderung der Prävention der Bundesregierung, den das Kabinett am 20.3.2013 beschlossen hat. Mit ihm soll die gesundheitliche Eigenkompetenz und Eigenverantwortung in allen gesellschaftlichen Schichten und in allen Lebensphasen zu stärken.

Zielgerichtete Ausgestaltung der Leistungen der Krankenkassen zur primären Prävention und zur Früherkennung von Krankheiten sollen Entwicklung und Ausbau von gesundheitsförderlichen Verhaltensweisen unterstützen. Damit sollen gesundheitliche Risiken reduziert werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK