Der (fast) vergebliche Anruf bei der vielbeschäftigten Polizei: es geht also doch!

Ein Bürger aus – sagen wir einmal – Bielefeld – ruft abends bei der Polizei an: “Kommen Sie schnell, ich stehe am Fenster und sehe, wie zwei Männer gerade beginnen, mein Auto aufzubrechen”. Der Polizist antwortet, es tue ihm leid, aber man könne nicht kommen, alle Kräfte seien im Einsatz. Man käme, wenn Kräfte wieder verfogbar seien, so schnell es gehe. Nach zwei Minuten ruft der Bürger erneut an: “Sie brauchen nicht mehr zu kommen, ich habe die bei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK