OVG Schleswig: Veränderungssperre für Bürgerwindpark steht Errichtung von Windenergieanlagen eines Privatinvestors nicht entgegen

(LEXEGESE) - Das Oberverwaltungsgerichts Schleswig hat am 4. April 2013 der Berufung eines privaten Investors, gerichtet auf eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung für zwei Windenergieanlagen auf dem Gebiet der Gemeinde Oldenswort, überwiegend stattgegeben (Az.: 1 LB 7/12). I. Sachverhalt Die beigeladene Gemeinde hatte eine Veränderungssperre erlassen, da sie mit der Aufstellung eines Bebauungsplanes das Ziel verfolgt, die Fläche zur Verwendung durch einen Bürgerwindpark festzusetzen. Dadurch sollen sich neben der Gemeinde auch die ortsansässigen Bürger an der Nutzung des Standorts für Windenergiegewinnung beteiligen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK