Surfst du noch, oder hackst du schon?

Haben Sie sich heute schon strafbar gemacht? Nein? Sind Sie ganz sicher?

Wie schnell man zu einem Kriminellen in den USA werden kann, zeigt ein Blick in die Rechtsprechung im Zusammenhang mit dem Computer Fraud and Abuse Act (CFAA).

Hacken strafbar

Ursprünglich sollte durch das Gesetz aus dem Jahre 1984 das Hacken von Computersystemen reduziert werden, indem dies unter Strafe gestellt wurde. Das Gesetz stellt den Zugriff auf einem Computer ohne Authorisierung und die Überschreitung der Authorisierung unter Strafe. Eine Erklärung, was hierunter zu verstehen ist, bleibt das Gesetz allerdings schuldig. Dies eröffnet die Möglichkeit der weiten Interpretation durch die Strafverfolgungsorgane.

Hacking, Cracking oder bloßes Surfen?

Konsequenz aus der Regelungslücke ist, dass in einigen Gerichtsbezirken auch die Verletzung von privaten Vereinbarungen – wie z. B. Nutzungsvereinbarungen von Internetseiten oder Betriebsvereinbarungen zur privaten Internetnutzung – als strafbare Handlungen verfolgt wurden.

Vom Surfer zum Hacker ins Gefängnis

An dieser Stelle ein paar kuriose Beispiele, die unter Hacken nach dem CFAA fallen und mit einer Freiheitsstrafe geahndet werden können:

Lesen von Online-Nachrichten als Minderjähriger

Einige online Nachrichtendienste verbieten in Ihren Nutzungsbedingungen den Zugriff und die Nutzung der Webseite für Personen unter 18 Jahren. Möchte sich z. B. ein 17-jähriger über das aktuelle Weltgeschehen auf der Seite des Miami Herald informieren, läuft er Gefahr Post von der Staatsanwaltschaft zu bekommen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK