OLG Köln: Cold Call-Verbot gilt auch für wohltätige Einrichtungen

05.04.13

DruckenVorlesen

Das Verbot, keine unerlaubte Werbeanrufe ohne eine vorherige Einwilligung des Angerufenen zu tätigen, gilt auch für wohltätige Einrichtungen (OLG Köln, Urt. v. 07.12.2012 - Az.: 6 U 69/12).

Die Beklagte war eine dem souveränen Malteser­orden und seinen wohltätigen Zielen verbundene gemeinnützige Organisation. Sie war unter anderem im Bereich der Versorgung behinderter und älterer Menschen sozial­unter­neh­merisch tätig und bot (wie andere Wohlfahrtsverbände und private Unter­nehmen) Ha ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK