Mutmaßliche Vergewaltigung in den Boberger Dünen! - Jede Vergewaltigung ist ene zu viel, aber jede Falschanzeige auch! - Wiedervorlage!

Also wo wir helfen können, helfen wir doch gerne. Weltweit! Immerin kam es ja schon zu: "Großeinsatz! Knapp 20 Streifenwagen und der Polizeihubschrauber suchen nach der jungen Frau." "Der Mann zwang die Frau mitzukommen, vergewaltigte sie in den Boberger Dünen und zerrte sie danach in einen See." Bei 0 bis -4 Grad Außentemeperatur? "Weil der Tatort nicht klar war, musste das Opfer gestern erneut an den Ort des Verbrechens und den Ermittlern das Gebiet zeigen. Die Beamten suchen Zeugen. Der Täter ist 30 bis 40 Jahre alt, vermutlich Deutscher und Rauc ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK