Münster/FREISPRUCH- ÜCHE nach Internet-Kontakt und Wodka-Gelage: Schön! Schon wieder eine mmVergewaltigung/Vergewaltigung weniger!

Wetten, dass dieser Fall als "aufgeklärt" die polizieliche Aufklärungsstatistik (AQ) bereits 'verbessert' hatte. Aber besser wohl keine Vergewaltigung! Urteil am ersten Prozesstag: 30-Jähriger von Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen Ende eines Internet-Flirts Mi., 03.04.2013 http://www.dzonline.de/Muensterland/Urteil-am-ersten-Prozesstag-30-Jaehriger-von-Vorwurf-der-Vergewaltigung-freigesprochen-Ende-eines-Internet-Flirts Sex nach Internet-Flirt: Freispruch nach Vergewaltigungsvorwurf Münster (dpa/lnw) Es begann als heißer Flirt im Internet und endete schon beim ersten realen Treffen im Bett. Während die Frau jedoch anschließend von einer Vergewaltigung sprach und Anzeige erstattete, zeigte sich das Landgericht Münster am Mittwoch davon nicht überzeugt. Für viele: Vergewaltigung nach Wodka-Gelage nicht nachweisbar MÜNSTER Fünf aus Russland stammende Männer, zwei aus Russland stammende Frauen, dazu jede Menge Wodka: Am 7. Mai 2008 ging es in einem Haus in St. Mauritz hoch her. Eine Frau behauptete anschließend, vergewaltigt worden zu sein. Doch das ließ sich nicht beweisen.Von Martin von Braunschweig Freispruch vorm Landgericht: Vergewaltigung nach Wodka-Gelage nicht nachweisbar - Lesen Sie mehr auf: http://www.muensterschezeitung.de/lokales/muenster/Prozessbeginn-Vergewaltigung-nach-Internet-Flirt-30-Jaehriger-vor-Gericht;art993,1957450#115616509 http://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/region/nordrheinwestfalen/Sex-nach-Internet-Flirt-Freispruch-nach-Vergewaltigungsvorwurf;art5192,1957776 "Die zierliche Blondine erzählt auf Russisch und stockt beim Sprechen. Mit der Zeit wird ihre Stimme immer leiser. Nur einen Satz sagt sie auf Deutsch: „Das war gegen meinen Willen.“ 2008 hatte die heute 29-Jährige Anzeige erstattet: Gegen Pavel F., der sie in der Nacht vom 7. auf den 8. Mai des Jahres in Münster vergewaltigt haben soll. Von Julia Gottschick" http://www.wn ...Zum vollständigen Artikel

  • Sex nach Internet-Flirt: Freispruch nach Vergewaltigungsvorwurf

    ruhrnachrichten.de - 1 Leser - Es begann als heißer Flirt im Internet und endete schon beim ersten realen Treffen im Bett. Während die Frau jedoch anschließend von einer Vergewaltigung sprach und Anzeige erstattete, zeigte sich das Landgericht Münster am Mittwoch davon nicht überzeugt.

  • Prozessbeginn: Vergewaltigung nach Internet-Flirt

    wn.de - Die zierliche Blondine erzählt auf Russisch und stockt beim Sprechen. Mit der Zeit wird ihre Stimme immer leiser. Nur einen Satz sagt sie auf Deutsch: „Das war gegen meinen Willen.“ 2008 hatte die heute 29-Jährige Anzeige erstattet: Gegen Pavel F., der sie in der Nacht vom 7. auf den 8. Mai des Jahres in Münster vergewaltigt haben soll.

  • Ende eines Internet-Flirts

    wn.de - 2008 hatte die heute 29-Jährige aus Wuppertal Anzeige erstattet: Gegen Pawel F., weil der sie in der Nacht vom 7. auf den 8. Mai in einer Wohnung in Münster vergewaltigt habe. Diesen Vorwurf vermochte die Kammer vor dem Landgericht gestern nicht zu erhärten: Gleich am ersten Verhandlungstag sprach sie den 30-jährigen gebürtigen Russen frei. Auch...

  • Münstersche Zeitung

    muensterschezeitung.de - 8 Leser - Münstersche Zeitung auf www.muensterschezeitung.de

  • Münstersche Zeitung

    muensterschezeitung.de - 8 Leser - Münstersche Zeitung auf www.muensterschezeitung.de

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK