Aus dem Kanzleialltag: wenn Ratenzahlungen zu gering sind

{lang: 'de'}

Es passiert immer wieder, dass Gläubiger lieber eine Einmalzahlung anstatt einer monatlichen Rate als Vergleichszahlung haben möchten. Dies liegt jedoch nicht immer im finanziellen Spielraum unserer Mandanten. So geschehen bei Vergleichsverhandlungen neulich mit der Mercedes-Benz Bank.

Ein wichtiger Hinweis vorab: Die Mercedes Bank bietet Finanzierungen beispielsweis bei einem Smart, mit monatlicher Rate i.H.v. von 99,00 € an.

Unserem Vergleich, wo sich die monatliche Rate auf 184,– € belief, konnten sie jedoch nicht zustimmen mit der Begründung, dass Sie so geringe Raten a ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK