“Pay with a Tweet” – Gesetzliche Regeln für Anbieter und Twitterer

Es spricht rechtlich nichts dagegen, wenn die Nutzer mit einem Tweet für die Leistungen eines Unternehmens bezahlen. Problematisch wird es nur, wenn die Vorgaben des Wettbewerbsrechts nicht beachtet werden. (Bild: Kerstin Hoffmann)

Haben Sie schon mal mit einem Tweet bezahlt? Ich selbst noch nicht, allerdings sehe ich solche Tweets immer häufiger und werde zunehmend gefragt, ob sie zulässig sind. In den meisten Fällen, die ich gesehen habe, sind sie es nicht.

Dabei ist durchaus möglich, das ganze rechtssicher zu gestalten. Wie das geht und welche Konsequenzen drohen, wenn Sie sich nicht an die gesetzlichen Vorgaben halten, erfahren Sie in desem Beitrag.

Hinweis: Zeitgleich (und mit diesem Beitrag abgestimmt) beleuchtet die Kommunikationsberaterin Kerstin Hoffmann das “Pay with a Tweet”-Modell aus PR- und Marketingsicht in ihrem Beitrag “Pay with a Tweet”: Marketing-Spatz in der Hand?“.

Wie “Pay with a Tweet” funktioniert

“Pay with a Tweet” ist eine Methode, mit der Nutzer für eine Leistung, z.B. E-Book, Artikel, Rabatt oder Produktprobe mit einem Tweet bezahlen. Das heißt, statt mit Geld, wird das Unternehmen mit einer Botschaft des Nutzers entlohnt.

Daneben gibt es noch die “Pay per Tweet“-Methode, mit der ein Anbieter Nutzer dafür bezahlt, dass sie in ihren Tweets für ihn werben. Auf diese Methode gehe ich unten ebenfalls kurz ein.

Auf jeden Fall müssen Sie bei den beiden Varianten die folgenden rechtlichen Vorgaben beachten.

Rechtslage – Transparenz und Verbot von Schleichwerbung

Das Gesetz verbietet Schleichwerbung. Es muss immer erkennbar sein, ob ein Verbraucher sich aus freien Stücken zu einem Produkt äußert oder durch Zugaben oder Rabatte beeinflusst worden ist (§ 4 Nr. 3 UWG, § 6 Abs.1 Nr.1 TMG).

Zudem wurde bereits gerichtlich entschieden (OLG Hamm Urteil vom 23.11.2010, Az. I-4 U 136/10), dass Unternehmen ihren Kunden keine Rabatte für Bewertungen gewähren dürfen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK