BMF-Schreiben vom 28. März 2013 – V C 1 – S 2211/11/10001 -

Schuldzinsen nach Veröffentlichung einer Immobilie als nachträgliche Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung; Veröffentlichung des BFH-Urteils IX R 67/10 vom 20. Juni 20121

Hierzu: BMF-Schreiben vom 28. März 2013 – V C 1 – S 2211/11/10001 – (2013/0146961):

“In dem o. g. Urteil hat der Bundesfinanzhof (BFH) abweichend von der bisherigen BFHRechtsprechung und Auffassung der Finanzverwaltung entschieden, dass Schuldzinsen für ein zur Anschaffung eines Mietobjekts aufgenommenes Darlehen nach einer gemäß § 23 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 EStG steuerbaren Veräußerung dieser Immobilie als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abgezogen werden können, we ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK