Freispruch nach vermeintlichem Raub

Vor Gericht stand ein 37-jähriger Mann zusammen mit seiner 32-jährigen Lebensgefährtin. Sie sollen eine Nachbarin überfallen und ihre Geldbörse mit 30 Euro Bargeld entwendet haben. Die mutmaßlich Geschädigte konnte sich vor Gericht jedoch nicht mehr daran erinnern, ob sie überhaupt überfallen worden war. Auch war sie sich nicht sicher, ob sie überhaupt Anzeige erstattet hatte. Seit der möglichen Tat befand sich die junge Frau mehrere Monate im Drogenentzug.

Die Angeklagte gestand zuerst die Tat vollumfänglich ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK