Vielgötter? Und so ein Ei an Ostern: FACEBOOK, Gott/die Götter und der (weltweite) Klarnamenzwang

Es ist noch nicht mal 1. April! - Ach Gottchen! Und das am einst höchsten (F)eiertag eines Teils der geteilten Christenheit! einst höchsten (F)eiertag der geteilten Christenheit. Nein, nicht die bei FACEBOOK zu rotsehende Homosexuellenkampagne selbst über die uns der STERN informieren zu müssen glaubt. (FACEBOOK sieht rot) Eher die eher nebenbei, gelegentlich der Umwertung aller Werte mitgeteilte Wahrheit, dass es einen Gott gibt, der sich dem wenig orthodoxen Juden Mark Zuckerbergs (auch in Deutschland bereitsgerichtlich erstrittenen) Klarnamenzwang eines wenig orthodoxen, eher liberalen Juden namens Mark Zuckerg beugt/beugen muss, läßt uns fröstelnd zurück. Nach Wiedergewinnung der Fassung sofort eingeleitete zittrige Recherchen machen uns allerdings ratlos. Es scheint denn doch mehrere Götter neben ihm zu geben will ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK