Rezension Zivilrecht: BGB Allgemeiner Teil

Köhler, BGB Allgemeiner Teil, 36. Auflage, C.H. Beck 2012 Von stud. iur. Natalie-Cäcilie Plate, Rostock Eine der ersten juristischen Vorlesungen, ob in Examensstudiengängen oder anderen juristisch geprägten Studienfächern, ist immer BGB Allgemeiner Teil. Um schon in diesen ersten Tagen, Freude am gewählten Studium zu behalten, ist nicht nur ein guter Dozent von Nöten, ein gutes Lehrbuch kann da auch vieles retten. Köhler legt mit seiner nunmehr 36. Auflage seines Lehrbuches für den BGB AT einen Klassiker vor. Von Anfang an besticht das Lehrbuch durch seine Übersichtlichkeit und seinen verständlichen Erklärungen und Ausführungen zu allen wichtigen Fragen des BGB AT. Definitionen, die man sonst umständlich aus dem Text lösen muss, werden hier klar hervorgehoben, indem sie in separate Kästen gesetzt werden, so fallen sie dem jungen Studenten sofort ins Auge und er weiß, was er sich unbedingt merken muss. Zudem gibt es immer wieder Beispiele, die das kurz zuvor Erklärte, nochmal veranschaulichen und aus der grauen Theorie ein klein wenig studentische Praxis machen. Kleinere Fälle sind, was leider ein kleiner Makel ist, in kleinerer Schrift verfasst, was das Lesen erschwert ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK