Neuer Richter am Bundessozialgericht: Dr. Matthias Röhl

Der Bundesrichterwahlausschuss in Berlin hat den bisher am Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen (NRW) als Richter tätigen Dr. Matthias Röhl am 21. März 2013 zum Richter am Bundessozialgericht gewählt.

Dr. Matthias Röhl ist 43 Jahre alt und wurde in Kiel geboren. Nach Studium und Referendarzeit war er zunächst als wissenschaftlicher Assistent an der Technischen Universität Dresden tätig, wo er auch promovierte. Seine Laufbahn in der Justiz Nordrhein-Westfalens begann er 2001 als Richter am Verwaltungsgericht Köln. In der Zeit von Juli 2002 bis Juni 2004 war Dr. Röhl an das Bundesverfassungsgericht und in der Zeit von August 2005 bis Oktober 2007 an das Justizministerium des Landes NRW abgeordnet.

Mit seiner Ernennung zum Richter am Landessozialgericht im Oktober 2007 trat er in den Dienst der Sozialgerichtsbarkeit ein ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK