Gemeinsam wohnen heißt nicht gemeinsam haften

Wir waren an dieser Stelle vor Kurzem der Frage nachgegangen, ob in Wohngemeinschaften der Hauptmieter als Inhaber des Internetanschlusses für illegale Filesharing-Aktivitäten seiner Mitbewohner haftbar gemacht werden kann. Zwischenzeitlich ist das LG Köln unserer hier vertretenen Auffassung gefolgt.

In einem von dem Kollegen Christian Solmecke geführten Verfahren hat das Gericht mit Urteil vom 14. März 2013 (Az.: 14 O 320/12, noch nicht rechtskräftig) Folgendes festgestellt:

„Nach Auffassung der Kammer bestehen auch keine anlasslosen Prüfungs- und Belehrungspflichten gegenüber seinen Untermietern, die nicht in seinem Haushalt wohnen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK