BMF-Schreiben vom 27. März 2013 – IV C 1 – S 2256/07/10005 -

Prämien wertlos gewordener Optionen als Werbungskosten bei einem Termingeschäft; Anwendung des BFH-Urteils vom 26. September 2012 – IX R 50/091 Hierzu: BMF-Schreiben vom 27. März 2013 – IV C 1 – S 2256/07/10005 – (2013/0288345):

“In dem o.g. Urteil hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass das Recht auf einen Differenzausgleich, Geldbetrag oder Vorteil auch dann i. S. von § 23 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 EStG a.F. beendet wird, wenn ein durch das Basisgeschäft indizierter negativer Differenzausgleich durch Nichtausüben der (wertlosen) Forderung aus dem Termingeschäft vermieden wird. [.. ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK