Und jährlich beißt der Osterhase

Lieb kommt er daher, der Goldhase von Lindt: mit seinem scheuen Blick und der anmutigen Gesichtspartie wirkt er wie ein harmloses Tier, das sich vor nichts so sehr fürchtet wie vor zu viel öffentlicher Aufmerksamkeit. Dass in ihm aber ein wahrer Krieger steckt, hat der Goldhase in den letzten Jahren in einer Vielzahl an Gerichtsverfahren unter Beweis gestellt (wir berichteten).

Nachdem er dort stets eisern kämpfen musste und nicht immer als strahlender Sieger vom Platz gehen konnte, hat er dieses Jahr offenbar ohne größere Mühe einen Sieg eingefahren.

Wie das schweizerische Nachrichtenportal 20 Minuten Online berichtet, hat der Goldhase, der u.a. in Deutschland als dreidimensionale Marke eingetragen ist, den deutschen Edelmetallhändler Degussa außergerichtlich in die Knie gezwungen. Letzterer hatte vergangene Woche angefangen, in Deutschland und in der Schweiz großformatige Anzeigen in Tageszeitungen zu schalten, auf denen der Goldhase halbausgepackt und mit angeknabberten Ohren zu sehen war. Daneben stand geschrieben: „Die süßen Tage gehen viel zu schnell vorbei – Gold bleibt“. Zwar war der Schriftzug „Lindt Goldhase“, der dem Schokoladenhasen normalerweise auf der Seite prangt, von den Anzeigengestaltern wegretouchiert worden, jedoch war er durch seine Gesichtszüge, die Körperhaltung, die goldglänzende Folie und das rote Halsband samt Glöckchen ganz eindeutig als „Lindt Goldhase“ zu erkennen.

Der Schokoriese aus Kilchberg am Zürichsee zeigte sich darüber nicht amüsiert und ließ Degussa abmahnen. Nachdem man dort zunächst Unverständnis ob der heftigen Reaktion geäußert hatte, wurde nun Seitens des Goldhändlers letztlich doch die geforderte strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben, mit der sich Degussa verpflichtet, den „Lindt Goldhasen“ künftig nicht mehr als Werbemittel zu verwenden.

Ein weiteres Goldhasen-Urteil wird deshalb wohl ausbleiben, was im vorliegenden Fall durchaus bedauerlich ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK