Tanzschule bietet “garantierten Lernerfolg” an – nichts wie hin, oder?

Das Tanzbein schwingen will gelernt sein – am besten in einer Tanzschule. Doch einen „garantierten Lernerfolg“ dürfen Tanzschulen nicht versprechen, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Hamm in einem am Donnerstag, 21.03.2013, bekanntgegebenen Urteil (AZ: I-4 U 171/12). Damit werteten die Richter die Werbung einer Tanzschule in Essen als Irreführung des Verbrauchers und damit als unzulässig.

Die Tanzschule war überzeugt, jedem das Tanzen beibringen zu können. So „garantieren wir den Lernerfolg“ warb sie im Internet für ihren Tanzunterricht.

Doch eine andere Tanzschule in Essen, hielt dieses Versprechen für unzulässig. Es stelle eine Irreführung des Verbrauchers dar, da nicht jedem es vergönnt sei, das Tanzen zu lernen.

Die so kritisierte Tanzschule verteidigte sich ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK