Waldorf Fommer mag den oscargekrönten Film ARGO von Ben Affleck

Anlässlich der 85. Verleihung der Oscars (englisch 85th Academy Awards) am 24. Februar 2013 gab es für den Film „Argo“ des Regisseurs und Hauptdarstellers Ben Affleck drei Oscars. Einmal den Oscar als bester Film, dann für das beste adaptierte Drehbuch und den Oscar für besten Schnitt. Und schon erfreut sich das Filmwerk großer Beliebtheit auch bei den deutschen Filesharern und im Zuge dessen haben auch die 50 Anwälte der Münchner Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer ihr Herz für den Blockbuster entdeckt. Na auf jeden Fall liegen mir Abmahnungen der Anwaltskanzlei Waldorf Frommer aus München, liegt das nicht auch in Gallien, vor mit dem Vorwurf der Urheberrechtsverletzungen an dem Filmwerk “ Argo“. In diesen Abmahnungen monieren die Anwälte Waldorf Frommer die Verletzung der Rechte der Warner Bros. Entertainment GmbH. Dem abgemahnten Anschlussinhaber wird vorgeworfen das Fimwerk “Argo“ der Öffentlichkeit durch die Teilnahme an Filesharing-Netzwerken (peer-to-peer-Netzen) entweder selbst unberechtigt zur Verfügung gestellt oder Dritten dies über den eigenen Anschluss ermöglich zu haben. Es wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung, sowie die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages in Höhe von 956,00 € für die Anwaltskosten in Höhe von 506,00 € und den Schadensersatz in Höhe von 450,00 €gefordert. Der wichtigste Rat: Handeln Sie nicht überstürzt: Zahlen Sie den geforderten Vergleichsbetrag nicht und unterschreiben Sie die vorformulierte Unterlassungserklärung für das Filmwerk “ Argo“ ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK