ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt: Vorwurf der Mitarbeiterüberwachung

Medienangaben zufolge ermittelt die Staatsanwaltschaft Hannover gegen den ADAC-Bezirk Niedersachsen/Sachsen-Anhalt wegen des Verdachts, dass das Unternehmen Beschäftigte, insbesondere den Betriebsrat, systematisch ausspioniert hat. Eine ehemalige IT-Mitarbeiterein soll angegeben haben, im Auftrag des regionalen Geschäftsführers und weiterer Führungskräfte die E-Mails von Beschäftigten mit dem Ziel, belastendes Material über diese zu erlangen, ausgespäht zu haben. ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK