So seid nun geduldig, liebe Brüder*

Arzthaftungsprozess. Klagend wird für den Mandanten vor dem zuständigen Landgericht ein nicht ganz unerhebliches Schmerzensgeld gefordert, nachdem der Kläger während seines Aufenthaltes im Krankenhaus fast gestorben wäre. Ob das ursächlich auf ein ärztliches Fehlverhalten zurückzuführen ist, muß im Wege der Beweisaufnahme gutachterlich geklärt werden. Dafür wurden dem Gutachter sechs Monate Zeit gegeben.

Nächste Woche wird der Beweisbeschluss nun ein Jahr alt. Und anlässlich seines Geburtstages habe ich heute mal ein paar Zeilen ans Gericht geschrieben. Die Zivilprozessordnung sieht nämlich vor, dass ein Gutachten nicht irgendwann mal erstattet werden soll, sondern innert bestimmter Fristen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK