Kein Serviceentgelt für „banstandungsfreie Nächte“

Wer sich auf einer Kreuzfahrt nicht beschwert, sollte nach einer Anzeige eines Reisveranstalters hinterher ein zusätzliches Serviceentgelt zahlen. Das Kammergericht Berlin (Beschluss vom 12.02.2013 – 5 W 11/13) stoppte allerdings nun die Werbung, bei der für „beanstandungsfreie Nächte“ ein zusätzliches Entgelt von 7,- Euro erhoben werden sollte, per einstweiliger Verfügung.

Die Anzeige, die ein Verbraucherverein als wettbewerbswidrig beanstandet hatte, enthielt folgenden Hinweis:

„inkl. Flug ab/bis Berlin ab € 555,- p.P. zzgl. Service Entgelt*“

Der dazugehörige Sternchentext lautete:

*F Preise zzgl. Service Entgelt. Am Ende der Kreuzfahrt fällt zusätzlich ein Entgelt in Höhe von € 7,- pro Erw. und beanstandungsfrei an Bord verbrachter Nacht an. Ausführliche Informationen zum Service Entgelt finden Sie im aktuellen M Kreuzfahrtenkatalog ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK