Deutsche Direkt Inkasso droht mit Schufa-Eintrag

Die DDI Deutsche Direkt Inkasso GmbH aus Köln treibt ja bekanntlich für die Firma GWE Wirtschaftsinformations GmbH - besser bekannt als Betreiberin des "Internetportals" Gewerbeauskunft-Zentrale.de - offene Forderungen aus Online-Branchenbuch-Verträgen ein. Dass diese Forderungen meiner Ansicht nach nicht bestehen und daher auch nicht beglichen werden müssen, habe ich ja schon oft genug zum Ausdruck gebracht. Dennoch geht die Eintreiberei munter weiter - und nach meinen Beobachtungen auch mit verstärktem Druck. Das kommt auch durch ein neues Schreiben der DDI Deutsche Direkt Inkasso GmbH zum Ausdruck, das eigentlich so aussieht wie immer, aber jetzt einen neuen Hinweis enthält:
"Beachten Sie bitte den umseitigen SCHUFA-Hinweis und den weiteren Hinweis auf § 28 a BDSG"
Dreht man die Seite um, liest man:
"Wir weisen darauf hin, dass Daten über außergerichtliche bzw. gerichtliche Einziehungsmaßnahmen bei überfälligen und unbestrittenen Forderungen nur an die SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5 in 65201 Wiesbaden übermittelt werden können, sofern die Voraussetzungen des unten abgedruckten § 28 a BDSG gegeben sind. [...]"
Ja, liebe DDI, das ist richtig. Ihr hättet ruhig das "unbestritten" fett setzen können ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK